Startseite Astrologie Tarot zu mir & meiner Arbeit Preise Kontakt
Widder Stier Zwilling Krebs Löwe Jungfrau Waage Scorpion Schütze Steinbock Wassermann Fische
WidderStier ZwillingKrebsLöweJungfrauWaageSkorpionSchützeSteinbock WassermannFische
Qualitäten: Der Stier ist geduldig, ausdauernd, gelassen, konservativ, hat Selbstvertrauen, ist praktisch, realistisch, gewissenhaft, sachlich, treu, bodenständig, gemütlich und genügsam. Stiere verstehen Substanz anzuhäufen und zu genießen. Sie sind aber auch stur, eigenwillig, passiv oder bequem. Eifersucht, Jähzorn, Halsstarrigkeit. Auch Existenzängste und ein wenig Materialismus, gehören zum Stier, wie auch der Trotz und die Trägheit.

Der Stier
- Taurus -
21.04. - 20.05.

Stier - Taurus
Das Lebensprinzip: "Entwickle Werte. Sei beständig und hüte und wahre sie!"

Die Mythologie: Der griechischen Mythologie nach nahm Zeus die Gestalt eines Stieres an, um sich der schönen Europa zu nähern und sie schließlich auf seinem Rücken über das Meer nach Kreta zu entführen. Nach einer anderen Überlieferung stellt das Sternbild der Plejaden Atlas, seine Gemahlin Pleione und weitere seiner schönen Töchter dar. Um Pleione und ihre Töchter vor den Nachstellungen des Orion zu schützen, versetzte Zeus sie an den Himmel. Dort läuft Orion immer noch Nacht für Nacht hinter ihnen her, ohne sie je einzuholen.

Die Symbolik und Aufgabe: Wenn Du einen Stier auf der Weide siehst, steht da ein ruhiger Zeitgenosse, der wiederkäuend gemächlich sein Dasein genießt. Ruhe, Essen, ab und zu Sex und ausreichend Schlaf in angenehmer Umgebung. Du wirst ihn nicht aus der Ruhe bringen können. Denn, wenn er steht dann steht er, wenn er geht dann geht er, wenn er liegt, dann liegt er. Du musst schon Feuer unter seine Füßen anzünden oder ihn richtig "piesacken" um ihn aus seiner Ruhe zu bringen. Aber dann.... richtig getroffen aus seiner Gemütlichkeit gebracht und in Rage.... jetzt kannst Du nur noch laufen. Egal was er macht: es hat mit Stärke, Ausdauer und Beharrlichkeit zu tun.

Die Erlösung des Stiers liegt in der Bewusstheit. Nicht "schlafend" sein Leben zu leben, sondern wach und aktiv mit beiden Beinen auf der Erde stehend und mit allem in Kontakt. Als ein Lebenskünstler, der ein bewusster Teil der Erde ist, sich mit ihr verbunden fühlt und doch selbstbewusst und klar seinen Weg geht. Das Wesen: Der Stierbetonte möchte das Leben genießen und die Dinge bewahren, hegen und pflegen, hat Sinn für das Bestehende, für Werte, Geld und Gut, sowie für Kunst und Ästhetik. Er sagt aus Selbstschutz zu allem Neuen erst einmal NEIN. Sinnlichkeit und Erotik sind wichtig. Er ist ein Gemütsmensch, der das Leben genießen möchte und mit dem zufrieden ist, was er hat. Von den sinnlichen Genüssen angetan, schlägt der Stier auch schon einmal über die Strenge. Körperliche Rundungen oder übermäßiger Alkoholgenuss werden diesem Tierkreiszeichen nur zu Recht häufig nachgesagt! Der Stier reagiert als Erdzeichen gemächlich, aber nachhaltig. Die Umgebung nimmt er nur langsam wahr. Bevor er Neues zulässt, prüft er das Alte sehr sorgsam. Seine Launen, besonders die schlechten, sind dauerhaft. Er gehört zu den nachtragenden Zeichen und vergisst so schnell nichts. Irgendwie scheint er mehrmals "wiederkäuen" zu müssen, eh er das Erlebte verdauen kann.

Er besitzt einen sehr praktischen Verstand und hat eine gute Verbindung zu seinen Gefühlen, von denen er sich oft leiten lässt. Der typische Stier ist ein eher ruhiger Genosse, den fast gar nichts erschüttern oder aus seiner behaglichen Ruhe bringen kann. Dieses Tierkreiszeichen hat ein außerordentlich dickes Fell. Es gehört schon viel Ausdauer oder Boshaftigkeit dazu, die Ruhe eines Stieres zu stören oder sein friedfertiges Wesen zu irritieren. Die Stürme des Lebens, die bei manch anderem sichtlich Spuren hinterlassen, ziehen am unbeeindruckten Stier einfach vorbei - sie prallen an seinem standhaften und gelassenen Charakter ebenso ab, wie die stürmischste Brandung an einem Felsen! Nur ein Stier, der aus seiner Ruhe gebracht ist, bestätigt das Bild von schnaufenden und angriffslustigen Stier auf der Weide. Gereizt wird er zum Angriff blasen und seine Widersacher niederstampfen, und das ohne Rücksicht auf Verluste...

Berühmte Stiere: Fred Astaire, Johannes Brahms, Salvador Dali, Königin Elisabeth II., Ella Fitzgerald, Sigmund Freud, Adolf Hitler, Karl Marx, Maria Theresia, Chr. Morgenstern, W. Shakespeare, Axel Springer, Audrey Hepburn

zurück